Master Maschinenbau

Master Maschinenbau

Erfolgreiche Reakkreditierung des Masterstudienganges Maschinenbau

Am 26.09.2017 wurde der Masterstudiengang Maschinenbau durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN erfolgreich reakkreditiert.

Originalzitat von ACQUIN:

“Der Masterstudiengang „Maschinenbau“ hat das Ziel, „eine umfassende Ausbildung von Ingenieuren zu sichern, die in der Lage sind, sowohl in allen Bereichen der Technik, als auch brückenbildend zu anderen Gebieten von Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung anspruchsvolle Aufgaben zu technischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen zu bearbeiten. Damit wird die Stellung des Maschinenbaus als Basiswirtschaft und wesentlicher Verbundpartner in Wissenschaft und Technik entsprochen.“ Die Absolventinnen und Absolventen sollen in der Lage sein, Entwicklungs- und Konstruktionsaufgaben methodisch konsequent zu einer funktions-, kosten- und termingerechten Lösung zu führen.

Die Grundziele des Studienganges sind ausreichend und transparent formuliert. Der Studiengang ist auf naturwissenschaftliche Grundlagenausbildung sowie entsprechend der Struktur des Maschinenbaus des Landes Thüringen insbesondere konstruktions- und produktionstechnisch orientiert.

Die Lehrveranstaltungen sind in einem angemessenen Verhältnis von Vorlesungen, Seminaren und Übungen sowie Praktika strukturiert. Durch praxisorientierte Belegaufgaben bzw. alternative Prüfungsformen ist eine gute Praxisverbundenheit sowie Arbeit im Team gegeben."

Worauf warten Sie noch? Wir suchen immer leistungsbereite und hoch motivierte Studentinnen und Studenten für unseren Masterstudiengang Maschinenbau.

Studienverlauf

Das Masterstudium Maschinenbau (Entwicklung/Konstruktion) dauert drei Semester und schließt mit der Masterarbeit, die in der Regel in einem Industrieunternehmen angefertigt wird, sowie einem Kolloquium ab.

1. Studiensemester
2. Studiensemester
3. Studiensemester (Masterarbeit)

Immatrikuliert wird im Sommer- UND Wintersemester.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiums ist ein erfolgreich absolviertes Ingenieurstudium (z.B. Maschinenbau, Feinwerktechnik, Fahrzeugtechnik o.ä.) mit einem Diplom oder Bachelor (mindestens 7 Semester und 210 ECTS; Sonderregelungen können getroffen werden) als akademischen Abschlussgrad. Aufbauend auf umfangreichen und soliden Vorkenntnissen “klassischer” Maschinenbau-Fächer wie Technische Mechanik, Maschinenelemente, Konstruktionslehre, Strömungslehre, Kraft- und Arbeitsmaschinen, Fertigungstechnik usw. verfolgt das Masterstudium an der EAH Jena das Ziel einer Verbreiterung und Vertiefung der bereits erworbenen Fach- und Methodenkenntnisse einschließlich praktischer Fähigkeiten.

Schwerpunkte

Schwerpunkte des neuen modularisierten Studienganges sind u.a. die verstärkte Durchdringung numerischer Problemstellungen, die Behandlung von Struktur-, Wärme- und Strömungsprozessen, der Einsatz mathematischer Algorithmen in der Mess- und Regelungstechnik sowie die intensive Auseinandersetzung mit konstruktions- und fertigungstechnischen Spezialthemen. Ergänzt wird die fachliche Ausbildung mit der Vermittlung entscheidender nichttechnischer Schlüsselqualifikationen, so z.B. Fremdsprachen, Rhetorik und Präsentationstechnik, die mehr denn je von hoher beruflicher Relevanz sind.

Wahlmöglichkeiten

Aus einem großen Angebot an Wahlpflichtfächern kann der Student entsprechend seinen Neigungen und Berufsvorstellungen außerdem weitere Lehrveranstaltungen wählen, die eine Vertiefung des Studiums in einzelnen Gebieten ermöglicht. Dies betrifft u. a. Wahlpflichtfächer wie hydraulische und pneumatische Steuerungen, Fahrzeugakustik, Fremdsprachen usw. Die immer wichtiger werdende Sozialkompetenz, z.B. in Form von Teamfähigkeit, wird in verschiedenen Projektarbeiten trainiert. Zahlreichen Praktika in modern ausgestatteten Laboratorien runden die praxisnahe Ausbildung ab.

Tätigkeitsfelder

Den Absolventen ermöglicht das breit angelegte Studium zum Master of Engineering (M. Eng.) die Aufnahme interessanter anspruchsvoller Tätigkeiten in vielen Industriebereichen z.B. Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Umwelttechnik, Medizintechnik und optische Industrie. Besonders leistungsfähigen Studierenden eröffnet sich nach dem Masterabschluss auch die Möglichkeit der Promotion. Weiterhin kann mit dem Mastergrad eine Laufbahn im höheren Dienst von Bund und Ländern begonnen werden. Der Master-Studiengang Maschinenbau der EAH Jena richtet sich an Absolventen des Maschinenbaus, der Feinwerktechnik, der Fahrzeugtechnik und verwandter Studiengänge, die ihre Ausbildung auf den genannten Gebieten ergänzen bzw. vertiefen und damit ihre künftigen Einsatzmöglichkeiten weiter verbessern möchten.

Weitere Informationen zum Masterstudium an unserer Hochschule erhalten Sie auf den Seiten der Masterservicestelle

nach oben