Zugangsvoraussetzungen

Bachelorstudiengänge Maschinenbau/Mechatronik:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife und gewerbliche Berufsausbildung in einem studiengangnahen Beruf (z. B. Zerspanungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenmonteur, Mechatroniker, Feinmechaniker, Elektronikfacharbeiter).
  • Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von mindestens 10 Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert.
  • Unter bestimmten Bedingungen ist auch ein Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung möglich.

Masterstudiengang Maschinenbau:

  • Abschluss in einem der Bachelorstudiengänge „Maschinenbau“ oder „Mechatronik“ an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena oder ein als gleichwertig anerkannter akademischer Grad in einer gleichen oder fachlich verwandten Studienrichtung einer anderen Bildungseinrichtung.
  • Dabei muss entweder die Gesamtnote des Abschlusses mindestens „Gut“ betragen oder eine mehrjährige erfolgreiche berufliche Tätigkeit auf dem Fachgebiet nachgewiesen werden.
  • Über die Zulassung zum Masterstudiengang entscheidet der zuständige Fachbereichsrat auf Antrag des Studienbewerbers.

Masterstudiengang Fertigungstechnik & Produktionsmanagement:

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiums FT & PM ist ein erfolgreich absolviertes Ingenieurstudium (z. B. Maschinenbau, Feinwerktechnik, Fahrzeugtechnik o. ä.) mit einem Master, Diplom oder Bachelor (mindestens 7 Semester und 210 ECTS-Punkte oder bei 180 ECTS-Punkten 2 Jahre Berufserfahrung im Ingenieurbereich) als akademischem Abschlussgrad. Bei anderen Ingenieurabschlüssen ist die Eignung für das Studium im Eignungsverfahren nachzuweisen.

Masterstudiengang Patentingenieurwesen:

Voraussetzung für die Aufnahme des entgeltpflichtigen Masterstudiums Patentingenieurwesen ist ein erfolgreich absolviertes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium (z.B. Maschinenbau, Feinwerktechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Werkstofftechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie o.ä.) mit einem Master, Diplom oder Bachelor (mindestens 7 Semester und 210 ECTS-Punkte) als akademischem Abschlussgrad sowie ein Jahr Berufserfahrung. Bewerber mit einer Gesamtnote der Bachelor-, Master- bzw. der Diplomprüfung von 2.0 und besser werden ohne weitere Eignungsprüfung aufgenommen. Alle anderen Bewerber müssen an einer Eignungsprüfung teilnehmen. Wurde ein Bachelorabschluss mit weniger als 210 ECTS-Punkten erworben, kann von der Möglichkeit eines Sonderstudienplanes zum Erwerb noch fehlender Leistungspunkte Gebrauch gemacht werden.

nach oben